7. Demokratie lernen: Eigenverantwortung und Mitbestimmung

Ziel:

Die Kinder der Carl-Orff-Schule bestimmen und gestalten den Schulalltag mit. Sie lernen ihre Anliegen zu formulieren, sich für ihre Belange einzusetzen und respektvoll miteinander umzugehen.

BNE-Bezug:

Mitbestimmung und Eigenverantwortung sind Grundlagen einer demokratischen Gesellschaft. Unsere Kinder erkennen und erlernen beides in unserer Schule.

Beschreibung:

Einmal wöchentlich findet der Klassenrat statt. Jede Sitzung wird im Klassenratsbuch protokolliert. Die Klassensprecher werden monatlich in den Schülerrat entsendet, um die Belange der Kinder mit der Schulleiterin zu erörtern. Umgekehrt teilt die Schulleiterin ihre Anliegen mit und fordert u. U. Mithilfe und Kooperation ein (z.B. Haus- und Pausenordnung). 

Auch die Inhalte der Energieteam-Sitzungen (Fifty/Fifty), in denen Nachhaltigkeitsthemen (z.B. Mülltrennung oder Energieeinsparungen) besprochen werden, stellen die Energiededektive im Anschluss in den Klassenratsitzungen vor. 

 

 

 

Als feste Projektetage sind der „Kinderrechtetag“ und der „Antimobbing-Tag“ in Zusammenarbeit mit dem Jugendarbeitsteam an unserer Schule seit 2015 etabliert.

 

 

 

 

 

 

Seit 2016 sind während der Hofpausen ausgebildete Schüler-Konfliktlotsen präsent; Konfliktgespräche werden von den Kindern selbstbestimmt moderiert. Gleichzeitig gibt es im Gebäude Schüleraufsichten, die u.a. Beleuchtung und Belüftung der Klassenräume überprüfen.

;

Carl-Orff-Schule