8. Präventionstheater „Mein Körper gehört mir!“ und „Die große Nein-Tonne“

Ziel:

Durch das interaktive Theaterstück wird den Kindern vermittelt, dass sie das Recht haben, Nein zu sagen, wenn ihre körperlichen und emotionalen Grenzen verletzt werden. Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein der Kinder werden gestärkt. Eine Prävention von sexueller Gewalt wird hierdurch unterstützt.

BNE-Bezug:

Dieses Projekt beinhaltet Bildungsziele der OECD.  Es vermittelt Selbstvertrauen sowie Eigenverantwortung und ein Bewusstsein für die eigenen Rechte.

Beschreibung:

Seit 2016 präsentiert die theaterpädagogische Werkstatt Osnabrück mit Dunkelziffer e. v. die Theaterstücke  „Die große Nein-Tonne (Klassen 1/2) und „Mein Körper gehört mir! (Klasse 3/4). Es werden Situationen dargestellt, in denen die körperlichen und emotionalen Grenzen der Kinder überschritten werden, ohne dass das Thema „sexueller Missbrauch angesprochen wird. Ein Beispiel:  Ein Kind sitzt im Bus, ein Erwachsener steigt ein, setzt sich daneben und legt seine Hand auf den Oberschenkel des Kindes. Was kann das Kind tun? Gemeinsam mit den Schülerinnen und Schülern versuchen die Schauspieler eine Lösung zu finden. Ihnen wird außerdem am Ende versichert, dass man sich Hilfe holen darf; eine „Nummer gegen Kummer wird verteilt.

Auf einem Elternabend wird in das Thema „Sexueller Kindesmissbrauch eingeführt und einige Sequenzen aus den Stücken werden vorgeführt. Außerdem findet vorab eine Lehrerfortbildung statt, so dass die Stücke im Klassenverband vor- bzw. nachbereitet werden.

 

Weitere Informationen zu „Die große Nein-Tonne finden Sie hier.

Weitere Informationen zu „Mein Körper gehört mir! finden Sie hier

;

Carl-Orff-Schule