Im März 1978 erhielt die neue Grundschule den Namen Carl-Orff-Schule. 1980 wurde die Turnhalle eingeweiht. Bis 1992 blieb die Schule zwei-, manchmal dreizügig in einem Jahrgang und hatte nach einigen Anlaufschwierigkeiten über viele Jahre einen Schulkindergarten.

Um einen Bonus ohne Einzahlung zu erhalten, klicken Sie einfach auf "Jetzt spielen" und geben Sie bei Bedarf den Gutscheincode bei der Registrierung ein. In einigen Fällen stehen Bonusangebote in direktem Zusammenhang mit unserer Website, und es ist kein Code erforderlich.
 
Einige casino willkommensbonus werden nur für bestimmte Spiele angeboten (z. B. nur für Slots), während andere für Slots, Poker und Tischspiele gelten. Boni sind zeitlich begrenzt (zum Beispiel müssen Sie innerhalb von 3 Stunden oder 3 Tagen Wetten auf den Bonusbetrag platzieren). Daher müssen Sie die Bedingungen des Bonus sorgfältig studieren, bevor Sie mit dem Spielen beginnen. In der Regel kann Geld, das durch einen Bonus ohne Einzahlung gewonnen wurde, abgehoben werden, obwohl die Abhebung solcher Mittel häufig bestimmten Einschränkungen unterliegt. In einigen Fällen ist es erforderlich, einen bestimmten Geldbetrag einzuzahlen, bevor Bonusgeld abgehoben wird. Um den Missbrauch von Bonusangeboten zu bekämpfen, setzen viele Casinos eine Grenze für die Auszahlung von Bonusgeldern. Auch die sogenannten "Wettbedingungen" werden am häufigsten auf Boni angewendet.

 

In den Herbstferien 2004 wurde saniert und das Schulgebäude bekam im oberen Stockwerk neue Fenster und Außenwände.  Die Turnhalle wurde neu isoliert, so dass der ebnenfalls von Ivar Radowitz entworfene Schriftzug "Carl-Orff-Schule" verschwand und seither der Schulname in einfachen Lettern über dem Eingangsbereich zu sehen ist.

Mit Beginn des Schuljahres 2005/2006 wurde die Carl-Orff-Schule eine "Offene Ganztagsschule" mit verschiedenen Arbeitsgemeinschaften, Hausaufgabenbetreuung, Sport- und Musikangeboten am Nachmittag.  Die sogenannte "Betreute" wird vom Jugendarbeitsteam der Stadt Bargteheide organisiert;  die Leitung hat Petra Wrissenberg, unsere Schulsozialpädagogin.

Am 18.01.2008 wurde unsere neue Mensa feierlich eingeweiht. Seitdem ist die Mittagessenversorgung der betreuten Schülerinnen und Schüler gewährleistet.  Díe Mensa bietet Platz für 80 Kinder, ist hell und freundlich gestaltet und steht am Vormittag auch für schulische Aktivitäten zur Verfügung.

In den Sommerferien 2009 war die Carl-Orff-Schule eine große Baustelle. Sämtliche Türen- und Fensterelemente im Erdgeschoss wurden im Rahmen der Energieeinsparung ausgetauscht. Ein gigantisches Baugerüst im Inneren der Schule diente den Handwerkern als Arbeitsbühne für den Einbau von Feuer hemmenden Elementen. Pünktlich zum Schuljahresbeginn 2009/2010 präsentierte sich das Gebäude innen wie außen rundum erneuert.

In den folgenden Jahren wurde der Flurbereich mit Spinden ausgestattet und einige Klassenräume bekamen interaktive Tafeln. Die dunkelgrünen Schulmöbel wurden nach und nach durch helle, freundliche Möbel ersetzt.

Im Schuljahr 2014/15 hatte die Carl-Orff-Schule 314 Schülerinnen und Schüler sowie 20 Lehrkräfte.

Im Schuljahr 2015/16 hatte die Carl-Orff-Schule 14 Klassen, war also 3,5zügig. 

Im Schuljahr 2017/18 hatte die Carl-Orff-Schule 353 Schülerinnen und Schüler, 23 Lehrkräfte, 2 Assistentinnen und eine LiV.

Im Schuljahr 2018/19 hatte die Carl-Orff-Schule 323 Schülerinnen und Schüler und 22 Lehrkräfte, 2 Assistenten und 4 LiVs.

Aktuell hat die Carl-Orff-Schule 287 Schülerinnen und Schüler. 21 Lehrkräfte, 2 Assistentinnen und 3 LiVs sind hier momentan tätig.

Günter Beck leitete als Rektor die COS von Beginn bis Januar 2005. Von Mai 2005 bis zum Ende des Schuljahres 2013/14 übernahm Ludwig Ritter die Schulleitung.  Im Anschluss übernahm Claudia Sievers kommissarisch die Schulleitung bis im Februar 2015 Angeliki Claussen Schulleiterin der COS wurde.

;

Carl-Orff-Schule